Historie

Der Tag, an dem O. nach Hause kam 2002 

Nach dem Roman König Ohneschuh von Luigi Malerba

Nach zwanzigjähriger Abwesenheit kehrt Odysseus nach Hause zurück. Und nichts ist mehr, wie es einmal war, am wenigsten er selbst. Keiner scheint ihn zu erkennen. Und seine Frau? Penelope hat ihn auf den ersten Blick erkannt. Ein Spiel von Täuschungen und Lügen beginnt, bis am Schluss der Held seine Meisterin gefunden hat.

Spiel: Brigitta Weber, Daniel Rothenbühler, Schang Meier
Regie: Beatrix Bühler
Bühne: Janine Thomet
Kostüm: Carla Prang
Ton: Resli Burri
Licht: Martin Brun

Premiere: Dezember 2002  im Tojo Theater der Reitschule Bern

… Viel Witz, eine präzise Regie, eine spannende Textvorlage und die grosse Präsenz der Schauspieler und Schauspielerinnen verbinden sich zu einer durchwegs überzeugenden und vergnüglichen Aufführung, die das Medium Theater in seinen spezifischen Möglichkeiten maximal nutzen …

Bund, 7. 12. 2002

 


Installation Dampfzentrale Bern 1999

Le petit bar au bord du moment, Installation und Bar

 


John und Joe 1999

von Agota Kristof

Eine Kneipengeschichte, die in einer Atmosphäre spielt, in der sich das Gespräch höchstens noch über einem Schnaps oder einem Lottoschein entzündet. Den mürrischen Kellner allerdings kann nichts mehr (zu Aeusserungen) bewegen, er ist bereits verstummt. 

John und Joe verbergen in sich eine tiefe Zärtlichkeit, die meist auf Umwegen sich einschleicht.

Spiel: Brigitta Weber, Schang Meier, Daniel Rothenbühler
Regie: Francesco Micieli
Musik: Resli Burri
Bühne: Janine Thomet

Premiere: 1999 Burgdorf

 


Insomnia 1997

Nach einer Erzählung von Georg Tabori,

In einer lauen Maiennacht, wie man so schön sagt …

Spiel: Brigitta Weber, Schang Meier, Daniel Rothenbühler
Regie: Stefan Roppel
Bühne: Janine Thomet
Licht: Martin Brun
Ton: Walo Müller

Premiere: 1997 in einer ehemaligen Autogarage in Bern

 


Heute Abend heiratet Farah Diba 1994

Ein Hotelstück von Hansjörg Schneider

Es ist Abend vor der eigentlichen Eröffnung der Wintersaison. Nebenan im Saal feiert eine Hochzeitsgesellschaft aus dem nahen Dorf den “schönsten Tag im Leben”. Im Office sind Kellner und Serviceangestellte am Abräumen. Sie sind neu hier, aber sie kennen sich von früher. Sie bemühen sich beflissen, den von der Direktion neu eingeführten “Tango-Service Blue Moon” in die Tat umsetzen. Allerdings mit kräftiger Nachhilfe des aufstrebenden Direktionsassistenten. Es wird eine lange Nacht. Ein Kampf ums Ueberleben.

Spiel: Brigitta Weber, Schang Meier, Clo Bisaz
Regie: Louis Naef
Musik: Resli, Burri, Frank Gerber, Mich Gerber
Bühne und Projektionen: Susanne Dubs
Kostüme: Bernadette Meier
Technik: Walo Müller

Premiere: Hotel Victoria Jungfrau Interlaken 1994

 


Eiger Mönch & Jungfrau  1989 

Ein Variétéprogramm Expo 1992 in Sevilla, u.a. Engagements am Kleintheaterfestival Mund Art im 3sat, USA, Rumänien, Münsterplattform Bern Verschiedene Auftritte an Anlässen mit Musikalischen Programm